Alle Artikel in: Reisegeschichten Amerika

Gefangen im Paradies

Litte Corn Island bietet Karibikfeeling im Überfluss. Auf der kleinen Insel vor Nicaragua warten weiße Strände, türkisblaues Wasser, ein paar kleine Bars sowie entspannte Inselbewohner auf die Besucher. Alles ist schön. Doch manchmal zieht ein karibischer Sturm über die Insel. Und dann ist auch Tage danach kein „Entkommen“ von Little Corn Island, da der Schiffsverkehr ausgesetzt wird. So mussten wir drei Tage länger im Paradies bleiben, als wir es eigentlich geplant hatten. Gut, es gibt Schlimmeres.

Isabela: Faszinierende Vulkaninsel

Isabela ist die größte Insel des Archipels. Ihr Erscheinungsbild ist unter anderem durch ein vulkanisches Gebiet mit kargen Lavafeldern gekennzeichnet. Doch nicht nur die Vulkane, sondern auch die auf der Insel lebenden Tiere – beispielsweise Galapagos-Pinguine – machen Isabela zu einem besonderen, faszinierenden Ort. Für uns ist jedoch das Schnorcheln am Spot Los Túneles der Höhepunkt unseres Isabela-Aufenthalts.

Santa Cruz: Im Grünen warten die Riesenschildkröten

Santa Cruz, das während unserer Galapagos-Entdeckungstour als zweite Insel auf unserem selbst ausgetüftelten Reiseplan steht, ist das Gegenteil des kargen Eilands San Cristóbal. Denn die zweitgrößte und bevölkerungsreichste Insel des Archipels ist üppig-grün. Und inmitten dieser Vegetation entdecken wir zahlreiche Galapagos-Riesenschildkröten, die jedoch nicht die einzigen sehenswerten Tiere von Santa Cruz sind.